Der Abschiedskreis ist mit Zines und Prints dabei. PLAYGROUND – Publishers Society Mainz.
23.11.—9.12.2012 MKG-Messe Kunst und Handwerk. Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
www.kunstundhandwerkmesse.de/
Mainzer Küche – Das Qualitätstuch von AU REVOIR (Patrick Molnar x Fabian) ist aus 100% Leinen und wurde mit
einem rustikalen Küchenmotiv im Siebdruck-Verfahren bedruckt. Als Vorlage diente eine alte Druckplatte.
Abmessungen: 50cm x 70cm. Material: 100% Leinen Qualitätstuch in rot/weiss oder blau/weiss.
http://selekkt.com/au-revoir-mainzer-kuche-kuchenhandtuch
Supersound geht an den Start mit frischem Design. Zur Homepage geht's hier entlang -> www.supersound.tv
Das Artzine Troja ist soeben bei Prima Publications erschienen.
www.prima-publications.com
Die netten Leute von Gudberg veröffentlichen ein Artzine von Fabian
www.gudberg.de // www.gudberg.de/gudbergVerlag
Kreislerdiplom nominiert
www.illustrative.de/award/swatch-young-illustrators-award-2010/
AMOS Showtime Cover Projekt Ausstellungseröffnung am Donnerstag den 26. August 2010 um 19 Uhr Galerie Neongolden
| Nerostraße 3 | 65183 Wiesbaden. Etwa 70 Künstler, Illustratoren & Designer aus der Region zeigen ihre Arbeit,
die jeweils einzigartige Gestaltung des Covers für die LP »AMOS Showtime. http://galerie-neongolden.de/dazwischen/
Magazin zum Thema Zeitverschwendung. Für PDF bitte hier klicken. Für Film bitte hier klicken.
Produktfeatureclip für einen Kite.Clip schauen
Herzliche einladung zur verbindungslosen sammelausstellung vom 29.7-2.8 im projektraum des atelier frankfurt.
die eröffnung ist am 29.7 ab 19uhr mit dj guido, butterschmalzbrote und äppelwoi.
zu sehen sind arbeiten von trixi szabo, nico massow, julie beziat und für den kreis fabian knöbl.
Reclaim the streets. Download the PDF here.
spacerFür das 44flavours Magazin zum Thema Privat hat Fabian 100 einzelne Postkarten überarbeitet.
spacerMehr zum Magazin findet ihr unter www.44flavours.de
Paris in Mainz. Street-Art-Projekt 2007. PDF zum download hier.
27.01.2007 :: Der Abschiedskreis wurde eingeladen im Schnittpunkt in Wiesbaden auszustellen.